Susanne Strehl und Uwe Voss für Fahrradweg zwischen Wakendorf II und Nahe

Susanne Strehl und Uwe Voss wollen den Fahrradweg zwischen nahe und Wakendorf II verwirklichen.

Susanne Strehl und Uwe Voss wollen den Fahrradweg zwischen Nahe und Wakendorf II verwirklichen.

Nahe-Wakendorf II  – Einigkeit herrscht bei den CDU Kreistagskandidaten Susanne Strehl aus Kisdorf und Uwe Voss aus Nahe über  ein gemeinsames Engagement für einen  Fahrradweg zwischen Wakendorf II und Nahe.  „Wenn wir  in den Kreistag gewählt werden, sind wir uns da vollkommen einig, einen neuen Anlauf zu nehmen“, so Strehl und Voss nach einem Termin in Wakendorf II.  Wakendorf II liegt im Wahlkreis von Susanne Strehl und Nahe im Wahlkreis von Uwe Voss.

Uwe Voss ist  der Wunsch nach einem verbindenden Fahrradweg vertraut. Bereits seit dem Planfeststellungsverfahren 2003 befasst  er sich als Gemeindevertreter und später als Schulverbandsvorsteher  mit dem Thema. „Es ist  mehr als  wünschenswert, wenn die  Wakendorfer Schüler  einen  sicheren Radweg zur Schule nach Nahe und alle Bürger umweltschonend mit dem Rad zu den Supermärkten im Nachbarort gelangen würden. Zudem würde für Radfahrer eine letzte Lücke zu weiteren Radwegen entlang der B432 geschlossen,“ erklärt Nahes  stellvertretender Bürgermeister einvernehmlich mit Susanne Strehl die Notwendigkeit des Projekts.

Als Chance für einen Neustart sehen die beiden das Vorhaben der CDU, nach der Wahl erstmalig  für den Kreis Segeberg einen Fahrradbeauftragten berufen. Dieser Fachmann soll die Kommunen unter anderem bei der Gestaltung einer fahrradgerechten Infrastruktur unterstützen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.