Neues Leben im „Santorini“

Kennen Sie noch das „Santorini“?  In der Vergangenheit waren die Räume im Obergeschoss der Sporthalle Ole Vogtei an eine griechische Gastronomin verpachtet, die dort ein griechisches Restaurant mit eben diesem Namen betrieb.  Lang ist’s her aber der Name wird noch immer genutzt.

Aktuell werden diese Räume von den Hallensport-Sparten des BSV für Mannschafts- und Spielbesprechungen und zur Begleitung von Turnieren genutzt.  Außerdem veranstaltet die Volkshochschule in einem der Räume Yoga- und Rückenschul-Kurse.  Ein vorübergehend in diesen Räumen von der offenen Ganztagsschule initiiertes Schülercafé wurde wieder eingestellt.

Im Rahmen der Vereinbarung über einen Nutzungsvertrag zwischen der Gemeinde und dem BSV wurde von dem BSV der Wunsch vorgetragen, nicht nur die Haupträume des „Santorini“ für Vereinszwecke, sondern auch die Nebenräume zur Einrichtung der BSV-Geschäftsstelle nutzen zu können.

Die CDU begrüßt diese erweiterte Nutzung und erwartet davon nicht nur eine verbesserte, zentrale Ansprechbarkeit des BSV sondern auch eine verbesserte Aufsichtsmöglichkeit des Vereins über die außerschulische Nutzung der Sporthalle.

Während es für die Sportanlagen sowohl mit dem BSV als auch mit dem SSC-Phönix Verträge gibt, die den Sport an den Betriebskosten beteiligen, werden dem BSV die „Santorini-Räume“ kostenfrei überlassen, so wie es auch bei anderen Vereinen in anderen gemeindeeignen Räumen praktiziert wird.

Solange es die Finanzen Kisdorfs erlauben, die aktiven Vereine und Verbände mit kostenfreien, beheizten und beleuchteten Räumlichkeiten bei ihrer für die Gemeinde und die Bürger wertvollen Arbeit zu unterstützen, wird sich die CDU dafür einsetzen.

Zurzeit gibt die Gemeinde für diese freiwilligen Leistungen in den gemeindeeigenen Räumen  (Alte Meierei, Ole School, Margarethenhoff, Feuerwehrhaus und Santorini) mehrere zehntausend Euro im Jahr aus.  Einen hohen Anteil haben dabei die stark gestiegenen Energiekosten für Heizung und Beleuchtung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.