Sehr informative und gelungene Informationsveranstaltung

vlnr. Herr Kahlih, Susanne Strehl, Landrat Schröder, Moderator C.J.Lauff

vlnr. Herr Khalil, Initiatorin Susanne Strehl, Landrat Schröder, Moderator C.J.Lauff

Flüchtlinge bei uns im Ort….und nun???

Unter diesem Titel hatte die Kisdorfer Kreistagsabgeordnete Susanne Strehl am 25. Februar in den „Margarethenhoff“ zu einer Informations-Veranstaltung eingeladen. Bei dieser Gelegenheit wollte sie von der von ihr vor zwei Monaten ins Leben gerufenen Aktion berichten, in der sie gemeinsam mit rund ca. 30 ehrenamtlichen Helfern Flüchtlinge nach deren Ankunft im Amt Kisdorf willkommen heißt und betreut. Gleichzeitig wollte sie dafür werben, dass sich noch mehr Menschen daran beteiligen.

Zur Unterstützung ihres Anliegens hatte sie als Podiumsgäste Landrat Jan Peter Schröder und Herrn Kalihl, einem anerkannten ägyptischen Asylbewerber, der die Kreisverwaltung seit inzwischen fünf Monaten in ihrer Arbeit unterstützt, eingeladen.

vlnr.  Ahmad Khalil, Susanne Strehl, Landrat J.P.Schröder ( FotoA.L)

vlnr. Ahmad Khalil, Susanne Strehl, Landrat J.P.Schröder ( Foto A.L)

Für die lockere Moderation der Veranstaltung hatte sie ihren Kreistagskollegen Christoph J. Lauff gewinnen können.

Die Aktualität des Themas wurde auch im Publikumsinteresse deutlich – rund 130 interessierte Besucherinnen und Besucher drängten sich im gut gefüllten Saal. Unter den Gästen waren u. a. die Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann, die für Flüchtlinge zuständige Fachdienstleiterin der Kreisverwaltung Frau Andrasch, sowie die Herren Löchelt, seines Zeichens leitender Verwaltungsbeamter des Amtes Kisdorf und Ahrens, der Amtsvorsteher und Bürgermeister der Gemeine Kattendorf.

Auf dem Podium sitzend berichteten Strehl und der Landrat auf Lauffs Fragen hin über die Historie und Entwicklung der Themas Flüchtlinge, die Zuständigkeiten und Möglichkeiten aus Verwaltungssicht, vor allem aber eben über die Aktivitäten, die Strehl mit ihren Helfern entwickelt hat. Mehrfach nutze sie dabei die Chance, mit dem ihr eigenen und persönlich-überzeugenden Engagement für die ehrenamtliche Tätigkeit der Betreuung von Flüchtlingen zu werben.

Als Herr Kalihl in gebrochenem, aber gut verständlichen Deutsch von den dramatischen und z. T. lebensbedrohlichen Umständen berichtete, unter denen Flüchtlinge ihre Länder verlassen, meinte man förmlich zu spüren, wie betroffen die Besucher waren.

IMG_0973

Nach dem Informationsteil hatte das Publikum Gelegenheit, Fragen an Frau Strehl, ihre Helfer und die Experten zu stellen, wobei auch manche interessante Anregung für Politik und Verwaltung gegeben wurde. Ein weiteres Mal wurde hierbei die erfreuliche Tatsache deutlich, dass viele Menschen in unserem Land am Thema Flüchtlinge sehr positiv interessiert sind.

Nach reichlich zwei Stunden endete die Veranstaltung mit einem sehr persönlichen Schlusswort von Susanne Strehl.

Hinterher befragt, wie sie mit der Veranstaltung zufrieden gewesen sei, antwortete sie: „Einfach großartig! Es ist unglaublich schön, etwas für in ihrer Not zu uns kommende Menschen zu tun und dann zu spüren, dass sich auch andere Bürgern so sehr dafür interessieren.“

IMG_0964

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.