Maiwanderung – Spaß und Information mit der CDU beim Rundgang um Kisdorf

Am 22. Mai fand dieses Jahr wieder die traditionelle Maiwanderung des Ortverbandes der CDU statt. Als kompetenter Wanderführer und sachkundiger Geschichtenerzähler führte das Vorstandsmitglied Klaus Richter unternehmungslustige Spaziergänger und Wanderfreunde durch die nahe Natur um Kisdorf. Um 10.00 Uhr trafen sich ca. 20 Teilnehmer im Kistlohweg beim Sportplatz des SSC Phoenix Kisdorf und nach einer humorigen Begrüßung durch Mar­got Hillebrenner und einer kurzen Einweisung ging es bei herrlichem Sonnenschein los. Die von Klaus Richter vorbereitete Runde konnte problemlos von allen Generationen abgegan­gen werden und bot nicht durch die gelöste Stimmung und nette Führung viel Abwechslung: die mitwandernden Kinder hatten ihre helle Freude an den mitgebrachten und spielfreudi­genMaiwanderung-2016 Hunden „Dexter“ und „Alf“. Der Kisdorfer Bürgermeister Reimer Wisch wanderte be­geistert mit und gab allen Interessierten bereitwillig zu den anstehenden Themen in der Gemeinde Auskunft. Es war für den ungefähr zwei Stunden dauernden Rundgang um Kisdorf eine perfekte Mischung aus Spaß, informativer Unterhaltung und Bewegung.

Die Wanderung führte vorbei am Sportgelände Strietkamp, über die Ulzburger Straße zum Rugenvier. Erste Station war der Beobachtungsstand an der Feuchtwiese des Bauern Jacobs, dann ging es weiter vorbei an den Hofladen von Jacobs zur Streuobstwiese an der Henstedt-Ulzburger Grenze. Dort konnten die Hunde im Froschteich ein kühles Bad nehmen. Der vor einigen Jahren angelegte Weidentunnel wurde besichtigt und es ging weiter auf einem Trampelpfad en der Bebauung von Henstedt-Ulzburg vorbei zum Wanderweg Richtung Ulz­burger Straße. Dort wurde eine kleine Pause eingelegt und die Wandersleute mit kühlen Getränken und bunten Leckereien überrascht. Der letzte Abschnitt des Weges führte dann wieder zurück über die Ulzburger Straße zu den Neuaufforstungen des „Grüngürtels“ zum Kistlohweg.

Auf der dortigen Streuobstwiese hatten einige fleißige Helfer der CDU schon den Grill ange­heizt und Tische und Bänke aufgestellt. Auch weitere Gäste, wie zum Beispiel Vertreter des Sozialverbandes fanden sich noch ein, angelockt von lecker Gegrilltem und der Aussicht auf angenehme und kurzweilige Unterhaltungen mit den örtlichen CDU-Mitgliedern und Kom­munalpolitikern.  Die dann abschließend über 30 hungrigen und durstigen Gäste wurden durch die souveräne Grill-Crew bestens versorgt und mit den besten Wünschen für die Wanderung im nächsten Jahr dann am Nachmittag eines herrlichen Tages verabschiedet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.