Archiv des Autors: redaktion

Ehrungen und Prominenz beim CDU Brunch in Kisdorf

 (vlnr.) CDU-Vorstandsmitglied Klaus Richter (40 Jahre CDU), der CDU Kreisvorsitzende Gero Storjohann MdB,  die stellvertretende CDU Landesvorsitzende Katja Rathje-Hoffmann MdL, der CDU Fraktionsvorsitzende Niels Offen (40 Jahre CDU) und Kisdorfs CDU Vorsitzender Christian Beug.

(vlnr.) CDU-Vorstandsmitglied Klaus Richter (40 Jahre CDU), der CDU Kreisvorsitzende Gero Storjohann MdB, die stellvertretende CDU Landesvorsitzende Katja Rathje-Hoffmann MdL, der CDU Fraktionsvorsitzende Niels Offen (40 Jahre CDU) und Kisdorfs CDU Vorsitzender Christian Beug.

 Kisdorf – In der rustikalen Atmosphäre vom Margarethenhoff trafen sich am Sonntag rund 80 Christdemokraten und ihre Freunde zum Brunch mit Reden und Ehrungen ,. Der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann gewährte den Zuhörern einen Blick hinter die Kulissen der Bundespolitik. Die Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann kritisierte die  rot-grün-dänische Landesregierung wegen dem umstrittenen  Finanzausgleichsgesetz mit einem 8,6 Millionen Euro-Nachteil für den Kreis Segeberg und dem geplanten Wegfall der  Benotung von Schülern bis zur 7. Klassenstufe.

Gero Storjoann berichtet  über Aktuelles aus der Großen Koalition

Gero Storjoann berichtet über Aktuelles aus der Großen Koalition

Der Bundesverkehrsexperte Gero Storjohann berichtete vom Erfolg der Volksinitiative „A 20 Sofort“. Diese hat es  geschafft, die, notwendigen 20.000 Unterschriften zu sammeln.  Auf den Wahlkampfveranstaltungen von Gero Storjohann hatten rund  400 Besucher mit ihrer Unterschrift für die  Volksinitiative gestimmt. Gefordert wird, dass sich der Landtag für einen schnellen Weiterbau der A 20 bis zur Elbquerung bei Glückstadt (Kreis Steinburg) einsetzt. Der Landtag muss sich nun  mit dem Weiterbau der Autobahn 20 befassen.

Der CDU Fraktionsvorsitzende Niels Offen und Vorstandsmitglied Klaus Richter wurden anschließend für ihren vierzigjährigen Einsatz bei den Christdemokraten vor Ort ausgezeichnet. Für zehn Jahre Mitgliedschaft in der CDU wurden die  stellvertretende CDU Fraktionsvorsitzende Birga Kreuzaler sowie Claus Rath geehrt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Haushalt im Kreistag gegen SPD beschlossen

Überzeugungsrede von Claus Peter Dieck

Überzeugungsrede von Claus Peter Dieck

 

Claus Peter Dieck (stellvertretender Landrat)

Claus Peter Dieck (stellvertretender Landrat)

 Der Haushalt des Kreises Segeberg wurde gegen die Stimmen der SPD beschlossen.

Nach einer Empfehlung vom Hauptausschuss hat  der Kreistag  die Kreisumlage um 1,25 Prozentpunkte auf 36,25 gesenkt.  Durch die Senkung der Kreisumlage erhält der Kreis in diesem Jahr 3,3 Millionen Euro weniger aus den Gemeinden.

Auf Antrag der CDU Fraktion stimmte eine große Mehrheit  für einen „Personalkostendeckel“ in Höhe von  400.000 Euro. Die Forderung der Landrätin, der Linken und der SPD keine Begrenzungen einzuziehen fand keine Mehrheit.

In den meisten Detailabstimmungen stimmten CDU, FDP und Grüne  in einem gemeinsamen Votum ab.

 Die Landrätin scheiterte  in der Sitzung mit ihren Argumenten und  mit dem  Versuch ein „WIR“-Gefühl für sich mit dem Kreistag darzustellen.

CPD-Saal-2-WEB

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU, FDP, und Grüne heute im Kreistag gemeinsam für Senkung der Kreisumlage

Portal-Kreishaus

 

Kreis Segeberg – Nach einer Empfehlung vom Hauptausschuss wird der Kreistag  heute nach Einigung von  CDU, FDP und Grünen die Kreisumlage um 1,25 Punkte auf 36,25 Prozent absenken.  Durch die Senkung der Kreisumlage um 1,25 Prozentpunkte erhält der Kreis in diesem Jahr 3,3 Millionen Euro weniger aus den Gemeinden.

Diesem Beschluss mit acht zu vier Stimmen war am Dienstag eine lange Diskussion vorausgegangen. Die CDU hatte eine Verminderung um 1,5 Prozentpunkte beantragt, die FDP sprach sich für 1 Punkt aus.

„Wir müssen den Kommunen auch mal etwas zurück geben“, argumentierte Claus-Peter Dieck (CDU). Der Kreis erwartet in diesem Jahr  ein Plus von 4,8 Millionen Euro. 

SPD, Die Linken und die Piratenpartei wollten die Abgabe der Kommunen an den Kreis nicht absenken.

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Top Veranstaltungen zum Jahresbeginn

 

Neujahrsempfang-2014

CDU   OeringGrafik1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________________________________________________

 

 Plakat Vvk u Veranst.Grünkohl 2014.cdr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Veranstaltungen und Termine auf www.cdu-segeberg.de / Aktuell

Veröffentlicht unter Allgemein |

Schulpolitik vom Kind her gedacht – Kreis CDU berät über Bildungspolitik

CDU-Bildungsgipfel im Kreis Segeberg: (vlnr.) Christoph J. Lauff (Vorsitzender im Bildungsausschuss des Segeberger Kreistages), Claus Peter Dieck (stellvertretender Landrat und Vorsitzender der CDU-Fraktion im Segeberger Kreistag), Tobias Loose (Vorsitzender des Landesfachausschusses Bildung der CDU Schleswig-Holstein,), Heike Franzen MdL (stellvertretende CDU Landesvorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion), Winfried Zylka (Kreispräsident), Dr. Axel Bernstein (Landtagsabgeordneter aus Wahlstedt) und Katja Rathje-Hoffmann (stellvertretende CDU Landesvorsitzende und Landesvorsitzende der  Frauen Union).

CDU-Bildungsgipfel im Kreis Segeberg: (vlnr.) Christoph J. Lauff (Vorsitzender im Bildungsausschuss des Segeberger Kreistages), Claus Peter Dieck (stellvertretender Landrat und Vorsitzender der CDU-Fraktion im Segeberger Kreistag), Tobias Loose (Vorsitzender des Landesfachausschusses Bildung der CDU Schleswig-Holstein,), Heike Franzen MdL (stellvertretende CDU Landesvorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion), Winfried Zylka (Kreispräsident), Dr. Axel Bernstein (Landtagsabgeordneter aus Wahlstedt) und Katja Rathje-Hoffmann (stellvertretende CDU Landesvorsitzende und Landesvorsitzende der Frauen Union).

 

Claus Petter Dieck (links) dankt Heike Franzen und Tobias Loose.

Claus Peter Dieck (links) dankt Heike Franzen und Tobias Loose.

Leezen  –  Am Dienstag stellte die stellvertretende CDU Landesvorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Heike Franzen, MdL rund 35 Kommunal-, Kreis und Landespolitikern auf einer CDU-Veranstaltung im Hotel Teegen in Leezen das aktuelle Positionspapier ihrer Fraktion zur Bildungspolitik vor. Eingeladen hatte der stellvertretende Landrat  Claus Peter Dieck mit der CDU Kreistagsfraktion. Unter dem Titel „Schulpolitik vom Kind her gedacht! Die Herausforderungen des demografischen Wandels annehmen“, diskutierten anschließend unter der Leitung von Kreispräsident Winfried Zylka die schulpolitisch engagierten Gäste mit der Verfasserin und brachten ihre  Änderungsvorschläge für den Kreis Segeberg ein.

 Neben den bereits im Positionspapier besetzten Themen setzten sich  die Segeberger Teilnehmer besonders dafür ein, die Rolle der berufsbildenden Schulen mit den zahlreichen Abschlussmöglichkeiten in dem Grundsatzpapier stärker zu berücksichtigen. Der Lehrermangel, die Nachteile durch die  zunehmende Anzahl von Zeitverträgen und die Ungleichbehandlung der Lehrkräfte wurden stark kritisiert. Doreen Dieck berichtete aktuell aus der Praxis  von ihren negativen Erfahrungen mit Lehrer- und Fächerausfall und häufigem  Lehrerwechsel im Abiturjahr an einem Gymnasium im Kreis Segeberg. Kritisch diskutiert wurde  auch über eine verpflichtende statt freiwillige Ganztagsschule.

 Nach dem Treffen wollen einige in den Schulverbänden engagierte Kommunalpolitiker überdenken ob die Einrichtung eines  gymnasialen Zweiges an ihrer  Gemeinschaftsschule sinnvoll ist. Die CDU setzt sich für den Erhalt und die Stärkung der Gymnasien ein.

„Wir müssen weg von den Schulstrukturdebatten und die Verbesserung der Bildungsqualität in den Mittelpunkt rücken“, betonte  Franzen.  Für die CDU gilt als Leitbild  das Konzept der selbstständigen Schule. Dies werde an den Berufsbildungszentren bereits sehr erfolgreich praktiziert und gebe den Schulen die nötige Freiheit, eigenständige Konzepte für ihre Gegebenheiten vor Ort zu entwickeln und umzusetzen.

Das Positionspapier stellt die Herausforderungen des demografischen Wandels für die Schulen in den Vordergrund. Franzen fordert die Individuelle Förderung von Anfang an, mehr Grundschulen als Ganztagsschulen, die  Honorierung von engagierten Lehrkräften, eine eigenständige Lehrerausbildung für starke  Gymnasien, Schulmanager zur  Unterstützung der Schulleitung für Schulen die fördern und fordern.

 Die endgültige Fassung  vom bildungspolitischen Positionspapier mit den Ergebnissen aus den Veranstaltungen wie in Leezen wird am 23. November auf dem Landesparteitag der CDU in Neumünster beschlossen werden.

Weitere Informationen bei

Claus-Peter Dieck
Siedlungsstraße 13
23826 Todesfelde
Telefon: 04558-1326           
Telefon Büro:04558-989 787
Fax: 04558-989 788
claus.dieck@web.de  

Veröffentlicht unter Allgemein |