Archiv des Autors: werner-kallinich

Schlankere und stärkere Gemeindeorgane

CDU Kisdorf: schlankere und stärkere Gemeindeorgane

Am 25. November hat die Gemeindevertretung Kisdorf die Reduzierung der Anzahl von Ausschüssen beschlossen.

Damit ist sie der Empfehlung des Finanzausschusses gefolgt, der in seiner Sitzung am 09. Nov. 2015 diesen Beschluss mit großer Mehrheit und der Unterstützung der CDU fasste.

Die Aufgaben des Liegenschaftsausschusses und des Umweltschutzausschusses werden künftig von den vier weiterbestehenden Ausschüssen übernommen und gehen in diesen auf. Näheres dazu unter www.kisdorf.de.

Der neu formierte CDU-Vorstand erhofft sich durch diese Konzentration eine effizientere Aufgabenbewältigung in der kommunalen Selbstverwaltung, die für die Gemeinde neben schnelleren Entscheidungsprozessen auch finanzielle Einsparungen bedeutet.

In der Fraktion der CDU rückten für die ausgeschiedene Gemeindevertreterin Birga Kreuzaler Dirk SchmTLV-7591uck-Barkmann und für den ausgeschiedenen Gemeindevertreter Niels Offen Nicole Hroch nach und wurden zwischenzeitlich auf der Sitzung Gemeindevertretung vereidigt.

In der Sitzung der Gemeindevertretung wurde Gretel Vogel  als 2. Stellvertretende Bürgermeisterin vereidigt, sie tritt damit die Nachfolge von Birga Kreuzaler an, die dieses Amt für die CDU vorher bekleidet hatte. Der CDU-Ortsverband freut sich, dass aus seinen Reihen für diese Aufgabe wieder eine kompetente und engagierte Frau gewählt wurde.

Weiterhin gehört dem Schulverband zukünftig Andreas Fleckner als Mitglied an.

Die Mitglieder, die mit dieser Entscheidung neue Aufgaben übernommen haben, werden ihre ganz persönlichen Kompetenzen zum Wohle unserer Gemeinschaft einbringen und ihren Teil dazu beitragen, die Gemeinde Kisdorf weiter zu entwickeln.

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU-Vertreter zum Frühstück beim SoVD-Ortsverband Kisdorf

CDU-Kisdorf-Logo  CDU-Vertreter zum Frühstück beim SoVD  SoVD

Am 09.11. hatte der SoVD Ortsverband Kisdorf eine Delegation der CDU Kisdorf zu einem informativen Frühstück in den Räumlichkeiten des SoVD in der Olen School geladen.

Reimer Wisch, unser Bürgermeister, die amtierende CDU-Fraktionsvorsitzende Gretel Vogel, die Kreistagsabgeordnete Susanne Strehl, der Vorsitzende des Ausschusses für Bau und Planung Christian Beug und der neue Ortsvorsitzende Jürgen Schick folgten dieser Einladung sehr gerne. Bei reichlich Rührei und Schinken und einem vielfältigen Frühstücksbüffet stellten sich die fünf CDU-Mitglieder den Fragen und Anregungen der ca. 20 Teilnehmer aus dem Kreis des SoVD.

In einer angenehmen und lockeren Atmosphäre wurden sachgerechte Informationen abseits jeglicher Gerüchte und populistischer Rhetorik zu aktuellen relevanten Themen ausgetauscht, die die Gemeindepolitik in unserem Kisdorf jetzt und zukünftig  berühren. Ob es die Wesselkreuzung oder der  gerechte Umgang mit allen Menschen in unserem Gemeinwesen war: die fünf Vertreter unseres Ortsverbandes blieben keine Antwort schuldig und diskutierten angeregt mit den Teilnehmern des SoVD. 

Neben vielen anderen Themen rund um die Gemeinde Kisdorf stellten die CDU-Akteure  klar, dass es für den sozialen Frieden in Kisdorf unabdingbar ist und bleibt, dass unabhängig ob Rentner, Obdachloser oder Flüchtling jeder Mensch einen Anspruch auf einen respekt- und würdevollen Umgang hat. Die Sicherung des wirtschaftlichen Existenzminimums für diese Menschen ist notwendig und kein Bereich, um von Neid bestimmte Diskussionen zu führen. Die CDU betonte, dass dies eine Aufgabe für uns alle in dieser Gemeinschaft sei, die wir immer wieder angehen und lösen müssten. Darin waren sich alle Beteiligten einig. Gerade hier leistet der SoVD eine unglaublich wertvolle Hilfe, die staatliche Stellen oftmals gar nicht mehr erbringen können. Dafür sprach Bürgermeister Reimer Wisch dem Vorsitzenden des SoVD, Heinz Hermann Kortum und allen Anwesenden seinen ausdrücklichen Dank aus!

Genauso unterstrichen der Bürgermeister und Gretel Vogel , dass sich die CDU in allen Gremien dafür einsetzen wird, dass Vereine, die ihren Tätigkeitsschwerpunkt in genau diesen sozialen Feldern haben und die wichtig für das funktionierende Gemeinwesen in unserem Dorf sind, auch künftig von Abgaben für die Nutzung gemeindlicher Infrastruktur und Räumlichkeiten verschont werden sollen. Heinz-Hermann Kortum dankte den Vertretern der CDU für diese klare Stellungnahme.

Alle Teilnehmer waren sich aufgrund der hohen Qualität der Diskussion und der Intensität des informativen  Austausches einig, dass sich dieses Forum etablieren dürfe und eine Wiederholung gerne ins Auge gefasst wird.

Auch wenn das Frühstücksbüffet diesen Morgen nicht gänzlich unbeschadet überstanden hat…

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Fertigstellung des ersten Bauabschnittes im Kisdorfer Weg

Mitte Oktober war es soweit: Vertreter der Stadt Kaltenkirchen eröffneten feierlich den fertiggestellten ersten Bauabschnitt im Kisdorfer Weg. Diese grundsätzlich schöne Nachricht hat für uns Kisdorfer leider noch einen kleinen faden Beigeschmack: die Umleitungen zum 1-BA-Kisdorfer-Weg-2015-002[1]Erreichen des neuen Einkaufscenters sind für uns damit noch nicht vorbei. Erst wenn der zweite Bauabschnitt vom Kreisel an der Feldstraße bis zum Einfahrt in das Einkaufcenter fertiggestellt sein wird, werden die Kisdorfer auf direktem Weg dorthin gelangen können.

Nach telefonischer Auskunft beim Bauamt in Kaltenkirchen rechnet man mit der Fertigstellung des zweiten Bauabschnittes erst weit im Jahre 2016. Aber schon jetzt lässt sich sagen: es wird ein tolles Einkaufserlebnis in nächster Nähe zu unserer liebenswerten Gemeinde.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ortsverband beim Erntedankfest der Friedenskirche Kisdorf

Erntedankfest-2015Bei herrlichem goldenem Wetter gab es traditionell am ersten Sonntag im Oktober wieder ein buntes Programm bei der Friedenskirche.

Anlässlich des Erntedankfestes organisierte Frau Pastorin Christiane Ellger mit vielen interessierten Bürgern und Vereinen Verkaufsstände, Spiele und Aktionen für Groß und Klein, Kaffee und Kuchen, herbstliches für Küche und Keller, kulinarische Genüsse und vieles mehr. Nach dem Gottesdienst konnten sich so alle Besucher noch eine schöne Weile mit anderen Gästen an diesem bunten Angebot erfreuen.

Mit dabei war wieder die Kisdorfer CDU, die mit einem bewährten Grill-Team voller Elan und guter Laune die enge Verbundenheit mit der Gemeinde und der Evangelischen Kirche in Kisdorf zeigte und mit Liebe gegrillte Würstchen anbot.

Die gesamten Einnahmen des Grillstandes stellte der CDU-Ortsverband Frau Pastorin  Ellger zur finanziellen Unterstützung kirchlicher und sozialer Projekte zur Verfügung.

Susanne Strehl

Veröffentlicht unter Allgemein |

Neuer Vorsitz: Generationenwechsel bei der CDU Kisdorf

Auf der Mitgliederversammlung am 30. September stellte der  Ortsverband der CDU in Kisdorf  die Weichen für die Zukunft.

schick-kisdorfRechtzeitig zur Vorbereitung auf die Landtagswahlen in zwei Jahren hat der Ortsverband der CDU in Kisdorf die Weichen gestellt. Die Führungsspitze der Union in der Gemeinde verjüngt sich und möchte durch diese Maßnahme näher an die Bedürfnisse der jungen Familien heranrücken und sich noch stärker als bisher als attraktiver, kompetenter und sich kümmernder  Gesprächspartner präsentieren.

Zum neuen Vorsitzenden wurde Jürgen Schick (56) gewählt. Er löst den langjährigen Vorsitzenden Christian Beug ab, der auf der nächsten Mitgliederversammlung in aller Form verabschiedet werden wird. Schick bedankte sich vorab schon bei seinem Vorgänger und beide werden in enger Zusammenarbeit einen reibungslosen Übergang der Verantwortung für den Ortsverein sicherstellen.

Als Schriftführerin gehört Margot Hillebrenner zukünftig dem Vorstand an. Neuer 1. Beisitzer wurde André Clasen. Die gesamte Zusammensetzung des Vorstandes und weitere Informationen rund um die politische Arbeit der CDU in Kisdorf können unter https://www.cdu-kisdorf.de abgerufen werden.

Den Fokus in der künftigen Arbeit des neuen Vorstandes sieht der Vorsitzende in der stärkeren Einbindung aller Mitglieder in die gemeinsame Arbeit für Kisdorf in den entsprechenden Gemeindegremien. Auch die Möglichkeiten für interessierte Mitbürger, sich besser und nachdrücklicher für ihre Gemeinde und die Gemeinschaft engagieren zu können, möchte die CDU in Kisdorf ebenso verbessern wie das Angebot an allgemeiner politischer Bildung.

Schon bisher hat die CDU mit ihrem hohen Engagement in Kisdorf für die KiTa, die Betreute Grundschule und die Gemeinschaftsschule die Wichtigkeit der Familie und das Wohl der Kinder in den Mittelpunkt ihres Handelns gestellt. Dieses zentrale Anliegen der CDU in Kisdorf bleibt elementarer Bestandteil der gesellschaftlichen Arbeit vor Ort.

Gleichzeitig soll vor den Hintergrund des demographischen Wandels die Attraktivität der Gemeinde auch für die älter werdende Bevölkerung weiter gesteigert und das „Barrierefreie Wohnen“ als weiterer wichtiger Handlungspunkt verfolgt werden.

Durch die Veranstaltung führte die Landtagsabgeordnete der CDU, Katja Rathje-Hoffmann, die ihren Besuch beim Ortsverband Kisdorf am vergangenen Mittwoch gleich für mehrere Zwecke nutzte: Sie berichtete ausführlich über den Kreisparteitag der CDU am 18. September, sie informierte über aktuelle Projekte der CDU im Kreis und im Land und führte schließlich die Wahlen für den Vorstand des Ortsverbandes Kisdorf durch.

Veröffentlicht unter Allgemein |