Prima Stimmung beim Winterball der Kisdorfer CDU im Margarethenhoff

Junge Tänzer 2011

unsere jungen Ballgäste

Kisdorf. Der vierte Winterball des CDU-Ortsverbandes Kisdorf war wieder ein Erfolg. Rund 100 tanzfreudige Gäste schienen nur auf das Eröffnungslied gewartet zu haben und waren danach nicht mehr von der Tanzfläche zu bringen. Bis in die frühen Morgenstunden wurde im festlich dekorierten  Margarethenhoff gerockt und gedreht, bis die Schuhsohlen rauchten. Es herrschte ausgelassene Stimmung und Feierlaune bei den Besuchern, unter denen erstmals viele Jugendliche waren. „Wir wollten den Ball bewusst verjüngen“, sagte Mitorganisatorin Birga Kreuzaler: „Ich bin froh, dass das so gut geglückt ist.“ Allerdings hatten sich die Kisdorfer aus anderen politischen Lagern rar gemacht. Dafür waren aber viele Gäste aus den umliegenden Orten gekommen. Die Band „Westwind“, schon von früheren Bällen bekannt, heizte mit einem buntgefächerten Programm die Stimmung von Stunde zu Stunde weiter an. Ob Standard- oder wilder Partytanz – jeder Gast kam auf seine Kosten. Die versprochene Überraschungsshow musste zwar krankheitsbedingt ausfallen, dafür erfreute eine leckere Mitternachtssuppe von Partyservice Selle Gaumen und Magen der Gäste. Die Organisatoren des Winterballs waren überaus zufrieden. Nach dem Stress der Vorbereitung konnten sich Birga Kreuzaler und Susanne Strehl auch selbst ins Vergnügen stürzen. 2007 hatten sie den traditionellen Winterball nach langer Pause wieder aufleben lassen. „Der Abend hat riesigen Spaß gemacht“, freute sich Susanne Strehl. „Es ist toll, dass so viele den Ball schon als feste Veranstaltung betrachten und angekündigt haben, dass sie nächstes Mal wiederkommen werden.“

Veröffentlicht unter Allgemein |